Dominique Stalder | Coverpreview und Interview

Hello ihr!

Bildergebnis für der wanderer dominique stalder

Heute mal wieder mit einem Autoreninterview – irgendwie ist die Woche voll davon, aber hey, es lohnt sich!

 

Heute bei mir zu Gast Dominique Stalder, ein ganz lieber Autor aus dem SadWolf Verlag. Die ersten Teile zu seiner Buchreihe „der Wanderer“, sind bereits erschienen, weiteres ist bei ihm 2018 geplant. Heute habe ich die Ehre, im Rahmen der Neuauflage der Reihe eine kleine Coverpreview zu machen.

 

 

Domi, wer bist du, worüber schreibst du – stelle dich meinen Lesern vor!

„Normalerweise arbeite ich als Systemprogrammierer, aber schreiben ist ein wichtiger Teil meines Lebens. Primär liegt mein Schwerpunkt in High und Dark Fantasy, aber da bin ich flexibel.“

25086756_1946655252017807_1929593865_o.jpg

Kommen wir zu Cover Nummer 1…ich muss ja sagen, dass ich davon leider kein Fan geworden wäre, es ist nicht schlecht, aber irgendwie wirkt es auf mich zu hektisch und brutal.

Was mich gleich zur ersten Frage bringt:

Domi, was macht für dich ein gutes Cover aus?

„Es muss meinen Blick fangen und eine Erwartung aufbauen, die das Buch dann erfüllen sollte“

Bildergebnis für der wanderer dominique stalder

Ein Grund für neue Cover war beispielsweise die eingeschränkte Fantasie, welche beim alten Cover unterbewusst erzielt wurde. Die Reihe sollte einen Gesamteindruck erzeugen, der auf den ersten Blick erkennen lässt, dass diese Bücher zusammengehören.

Außerdem ist Dominique der Meinung, dass die alten Cover zu freundlich waren, wo die Geschichte doch eigentlich schon recht düster und brutal ist.

Oder? Domi, worum geht’s eigentlich in deinem Buch?

„Es geht um die Suche nach sich selbst. Es geht um Opfer, um Aufopferung, Leid und auch ein wenig um die Kraft der Liebe.“

„Die Titel waren für die erste Staffel wie folgt angedacht: – Die Schwarzen Klippen – Der Schwarze Tempel – Das Schwarze Buch – Der Schwarze Prinz – Das Schwarze Tor Alle sehr lang und auch erinnert es eher an Blyton mit „Der …der Abenteuer“ Nun nutzen wir den Namen des Wanderes, der sich stetig ändert. Die Farbgebung ändert sich schleichend, die Zeichen von Band zu Band und es ist zu überlegen, ob die Flammenfarbe sich von Staffel zu Staffel ändern wird.“

Domi erzählte mir mal, dass die Cover der ersten Auflage von einer russischen Künstlerin gezeichnet wurden. Da musste ich doch mal genauer nachfragen…

„Yulia ist eine ungemein liebe Person. Sie lebt in Russland und ist für mich eine waschechte Künstlerin. Sie hatte eine starke emotionale Bindung zu der Wanderergeschichte. Ich habe unsere Chats via Facebook immer sehr genossen. Eine ganz tolle Person.“

         25086935_1946655248684474_1467442069_o25075351_1946655168684482_745436314_o

             

 

 

 

 

 

 

Hier sieht man schön, wie sich das Cover innerhalb des Entwicklungsprozesses verändert haben, krass oder? Achtet mal auf die Wirkung, was wirkt mehr? Ich mag ja beide sehr gerne, müsste aber sagen, dass mir das linke noch besser gefällt, ist irgendwie schlichter, oder?

25130175_1946643125352353_554246508_o

 

25198548_1946643128685686_2122635546_o

 

25383233_1951730028176996_433209222_o.jpg

Jetzt will ich sie euch aber nicht mehr länger vorenthalten…dieses werden die neuen Cover vom „Wanderer“ – und zwar ab Januar! Ihr könnt euch definitiv freuen, denn es wird einfach großartig! Also falls ihr mal wieder auf der Suche nach einem Dark- Fantasy Roman seid, schaut euch diese Reihe genauer an!

Denn sie ist besonders…oder, Dominique?

„Ja! Es ist der Mix. Dieser Mann, der auf der Suche nach sich selbst ist, der so unschuldig geliebt und verloren hat. Der seine Liebe sucht, der aber auch so anders sein kann. Brutal und abgebrüht bzw. vor Wut schäumend. Es ist auch die Welt, unter ihrer immer grauen Wolkendecke. Gebeutelt von Fehden. Und obwohl er immer mal am Ende ist, gibt er nicht auf. niemals.“

Was ist für dich im Jahr 2018 geplant? Irgendwelche Vorsätze?

„2018 ist viel los… Januar erscheint erst einmal Madrak und damit das dritte Wanderer Buch. Das vierte Buch ist geplant, sowie mit Alastor ein SciFy Roman, der irgendwie ungemein real ist. Im Herbst folgt dann Seelenkriege und ein weiteres Buch wird auch erscheinen, aber das ist noch geheim.“

Am Ende bleibt mir nur, mich ganz herzlich bei dir zu bedanken, es war wirklich großartig mit dir zu deinen Büchern zu schreiben! Immer wieder gerne 😊

Euch wünsche ich noch einen schönen Tag! Vielen Dank fürs Lesen und bis morgen 😊

 

2 Kommentare

  1. Das Interview macht Lust auf den Wanderer. Eine spanennnde Idee, das Interview am Titelbild aufzuhängen. Unglaublich, wie sich das verändert hat, und dass so viele ständig glaubten, etwas verändern zu müssen. Das letzte Bild ist gut, aber mir gefällt trotzdem das allererste am besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.