Top Ten Bücher 2017

Alle Jahre wieder auch heute meine 10 Jahreshighlights aus diesem Kalenderjahr 2017. Ich habe insgesamt mal wieder über 130 Bücher gelesen und bin ziemlich stolz darauf. Wobei das ja echt egal ist. Hier also meine Plätze 1 bis 10.

Die Bücher müssen übrigens nicht zwangsweise 2017 erschienen sein.

10.

Bildergebnis für flugangst 7a

Hier hat es diesmal für mich ein Fitzek hingeschafft. Ich habe „Flugangst 7a“ nicht die kompletten fünf Sterne gegeben, da für mich einiges fehlte. Trotzdem hat es das Buch in seinem Gesamteindruck noch gerade so unter das Ranking geschafft und darf sich über einen verdienten 10. Platz freuen!

 

9.

Bildergebnis für forbidden wie kann sich etwas so falsches so richtig anfühlen„Du kannst deine Augen vor Dingen verschließen, die du nicht sehen willst, aber du kannst dein Herz nicht vor Dingen verschließen, die du nicht fühlen willst.“

Auf diesem Platz begrüßen wir…“Forbidden – wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen?“. Diese Geschichte hat mich mehr als beeindruckt. Es geht um Maya und Lochan, ein Geschwisterpaar das mehr für sich empfinden als nur Geschwisterliebe – sie führen eine Beziehung. Und diese Liebesgeschichte war so besonders, so berührend und einfach nur wunderschön erzählt.

 

8.

Bildergebnis für das plagiat daniel möllerAuch „das Plagiat“ ein noch total frisch erschienenes Buch hat es ins Ranking geschafft! Hierzu möchte ich noch gar nicht so viel sagen, da noch ein XXL Blogpost folgen wird 😊

Nur so viel: Das Buch ist extrem spannend geworden, hat mit starken Charakteren gearbeitet und konnte mich total überzeugen!

Kommen wir nun zu den Büchern, welche ich ausschließlich mit 5 Sternen bewertet habe.

 

7.

Bildergebnis für das reich der sieben höfe Sarah J. Maas hat dieses Jahr wohl alle mit ihren Fantasybüchern überrascht und der Hype war ja gigantisch. Auch mich hat es erwischt und ich liebe ihre „das Reich der Sieben Höfe“ Reihe total. Es ist einfach episch, niemals wirklich kitschig und total gut geschrieben. Es ist unglaublich, wie Sarah mit den Charakteren spielt, wie sie Situationen beschreibt und diese Welt um Feyre, Tamlin und Rhysand kreiert. Und wenn wir schonmal bei Rhysand sind….aaaarghs er ist SO toll!

 

 

6.

Bildergebnis für terror buchHier musste ich wirklich überlegen, abwiegen und nochmal nachdenken, wer es denn in die Top 5 schaffen sollte. Letzlich habe ich mich dazu entschieden, „Terror“ auf diesen Platz zu setzen.

Ein Buch, welches schon im Stil ganz anders ist. Aufgebaut wie ein Theaterstück, erzählt es eine Gerichtsverhandlung der krassesten Art. Ein Pilot schießt ein gekapertes Flugzeug mit 169 Mensche darin ab, um 70.000 Menschen in einem Stadion zu retten. Frage: Ist das moralisch vertretbar? Entscheiden Sie selbst!

Mich hat es total beeindruckt und es ist ein Buch, welches man immer wieder neu diskutieren kann und das sicher nicht uninteressant wird.

5.

Bildergebnis für evil buchEs wird nicht leichter, doch hier findet sich nun „Evil“ von Ketchum. Ein krasses Buch, welches so…harmlos…anfängt und sich zu einem Buch entpuppt, das krasser nicht sein könnte. Zum Inhalt sage ich an dieser Stelle nicht viel, alles Würde zu viel verraten aber es wird so brutal und beinhaltet so viel Wahrheit, es war krass. Das Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven, ich würde sogar sagen, es war das krasseste was ich jemals in die Richtung psycho- Horror gelesen habe. Nicht umsonst also im Heyne Hardcore Verlag erschienen.

 

 

4.

Bildergebnis für alles licht das wir nicht sehenUnd wieder ein Kampf, welchen ich nicht entscheiden konnte. Aber ich muss. „Alles Licht, das wir nicht sehen“ hätte definitiv auch auf Platz 1 stehen können, es war wirklich toll! Die Geschichte zwischen einem deutschen Soldaten und einem blinden Mädchen, die wie zufällig im 2. Weltkrieg aufeinander treffen…wow.

Doerr beschreibt diese Zeit so gut, wir sehen die Situationen nicht nur, nein, wir fühlen, riechen und schmecken sie. Es ist emotional, wunderschön und so traurig! Einfach ein perfekter Mix von allem.

Maaaan ich kann mich nicht festlegen!!!!

3.

Bildergebnis für die wahrheitEs wird echt fies…Ich habe es damals als „Meisterwerk“ betitelt, habe es total geliebt und bin immer noch der Meinung, dass es eines der besten Bücher dieses Jahr war. „Die Wahrheit“ von Melanie Raabe.

Es ist nicht so brutal, wie manch anderer Thriller, aber es hat mich total überzeugt, weil die Charaktere so krass gut sind!!!! Total authentisch, emotional beschrieben und einfach nur lebendig. Sie machen dieses Buch total aus! Jede einzelne Seite war spannend und die Cliffhanger sind einfach nur fies…Ein wirklich geniales Buch, zu dem ihr auf meinem Blog auch noch näheres findet.

 

2. 

Bildergebnis für ein wenig lebenHierher hat es ein Hörspiel geschafft, ein Hörspiel, welches ich unbedingt als Buch haben muss!  Die Rede ist von „ein wenig Leben“. Ich werde definitiv noch eine extra Rezension schreiben, denn es war einfach wow.

Wir erleben die Geschichte von Collegefreunden, wir erleben Leid, Hoffnung und Freude, wir erleben das Leben. Es ist so echt geschrieben und überzeugt einfach – auch ohne viele Morde, Blut und Spannung. Die Charaktere sind wirklich einmalig und ich liebe sie einfach alle total!

Ihr solltet diese Geschichte unbedingt lesen oder hören, denn sie ist einmalig und sollte Pflichtlektüre für alle sein.

1.

Bildergebnis für kuno kopfgeldjägerNur der erste Platz war mir von Anfang an klar. Ich lese nie High- Fantasy, werde aber dank dieses Buches wieder mehr davon lesen wollen. Ihr könnt es euch wahrscheinlich schon denken, aber es ist natürlich der liebe „Kuno Kopfgeldjäger“. Zu diesem Buch habe ich echt schon alles gesagt, Kuno ist einfach Kuno. Trotzdem füge ich euch jetzt nochmal fünf Gründe an, warum ihr dieses Buch unbedingt ALLE lesen müsst!!!!

  1. Das Cover: Es ist mystisch, geheimnisvoll und baut durch die düsteren Farben – und natürlich durch den Kopfgeldjäger auf dem Cover – schonmal Spannung auf und macht neugierig auf…
    2. …die Geschichte: Christian Franz-Josef Vollmer hat eine ganz besondere Welt voller magischer Wesen, unheimlicher Gestalten und charismatischen Dickschädeln geschrieben. Dieses ist zudem noch unglaublich…
    3. …spannend: Wir tauchen ein in die Welt des Kopfgeldjägers. Eine Figur, die nicht unbedingt ein Sunny-boy Image hat. Doch er macht das Buch zu etwas Spannendem, man muss immer weiterlesen – will erfahren, was der Kopfgeldjäger als nächstes auf seiner Reise erlebt.
    4. Humor: auch dieser kommt nicht zu kurz und ich musste mehr als nur einmal schmunzeln. Vor allem über…
    5. Kuno: Kuno ist einfach Kuno. Polterig, keinesfalls zurückhaltend, draufgängerisch und doch irgendwie sensibel. Er ist Protagonist und gleichzeitig Geschichtenerzähler, er lässt die Seiten nur so dahinfliegen, weil er einfach echt ist – man kann ihn sich sofort total bildhaft vorstellen und er ist einfach ein Charakter, den früher oder später jeder ins Herz schließen muss.

 

2 Kommentare

  1. Vielen Dank liebe Sarah. Zu den besten Büchern des Jahres gehört für mich „Alles Licht, das wir nicht sehen“. Es hat mich u.a. beeindruckt, die Personen und ihre Gedanken und Gefühle längere Zeit nach dem Krieg zu erleben. Das gibt mir eine kleine Ahnung davon, wie es meinen Eltern ergangen ist und wie sie sich in all den Jahren gefühlt haben mögen.
    Ansonsten ist schwierig für mich, bei meinen Lieblingsbüchern eine Reihenfolge festzulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.