Love is War (Rezension)

Love is War - VerlangenDieses Buch war ein Kampf!

 

Autorin: R.K. Lilley

 

Preis: 12,99€

 

Verlag: HEYNE<

 

Seiten: 353

 

Inhalt

Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.

Meinung

Love is War ist kein Buch, dass mit Action oder vielen spannenden Plot Twists daherkommt. Im Gegenteil, stellenweise wirkte es auf mich etwas langweilig, lahm und konnte mich nicht wirklich überzeugen. Die Geschichte vom Pärchen, dass sich schon seit seiner Kindheit kennt, ist prinzipiell ja ganz nett aber es passiert nicht mehr.

Nachdem ich zunächst wirklich flüssig lesen konnte, zog es sich nach den ersten hundert Seiten sehr. Es wirkt alles irgendwie gezwungen und meiner Meinung nach ist der Schreibstil der Autorin nicht gerade förderlich. Sie schreibt sehr langsam, bringt kaum Highlights und ist wirklich trocken. Es fehlt am gewissen etwas.

Auch die Charaktere waren eher Standard. Oberflächliche und wenige Beschreibungen, kaum Ecken und Kanten und die Persönlichkeit ging in den Klischees einfach unter. Scarlett war mehr als unsympathisch, nervig und ständig am Jammern. Sie hat sich einfach zu sehr an ihren Typen geklammert und war null, wirklich null unabhängig.

Teilweise verlaufen sich Handlungsstränge in nichts, es gibt zu viele Geschichten, die niemals alle in den nächsten Teilen aufgegriffen werden können. Es ist unausgereift und leider einfach zu wenig für das Potential, was durchaus erkennbar ist.

Leider absolut durchgefallen ist dieses Buch, von dem ich mir wirklich einiges versprochen hatte. Natürlich sehr schade, aber ich werde definitiv nicht in der Reihe weiterlesen. Ich vergebe 1,5 /5 Sterne für ein unterdurchschnittliches Buch, das mir leider gar nicht zusagen konnte.

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.