Randomtalkabout | Urlaub und Planungen

IMG_0644[1]

Hey ihr Lieben,

ich bin aus dem Urlaub zurück! Es war herrlich, endlich mal komplett rauszukommen und einfach nur die Zeit zu genießen. Wir waren, wie schon die letzten zwei Jahre auf einem Hof in der Nähe von Münster. Dort kann man reiten, entspannen und einfach nur leben und es ist das beste Gefühl, dort anzukommen. Internet gibt es dort nur bedingt und eigentlich brauchte ich es auch überhaupt nicht, denn Urlaub heißt für mich auch ein bisschen Digitaldetox.

Morgens und abends konnten wir immer reiten. Wobei meine Schwester und ich morgens den jüngeren Kindern geholfen haben und dann abends die Pferde für uns hatten und wir einfach reiten konnten. So sind wir einen Tag 2h zu einem See geritten, über Felder galoppiert und haben es genossen, diese unendliche Freiheit zu spüren.

IMG_0420[1].JPG

Und was wäre so ein Urlaub ohne ein bisschen Abenteuer. Gleich am ersten Tag haben wir dem Bauern geholfen, die Kornkammer zu säubern. Das Ganze hat ungefähr fünf Stunden gedauert und fand in einem völlig dunklen Raum statt, in dem wir uns mit Hilfe einer Taschenlampe orientierten. Ein Rohr war geplatzt, das nasse Korn musste nach draußen – also haben wir 2 Tonnen Korn abtransportiert. Und was soll ich sagen – es hat totalen Spaß gemacht sich körperlich mal so richtig auszupowern. Am Abend dann ging es schon weiter – 13 Tonnen Korn waren auf der Bundesstraße ausgekippt. Also haben die fleißigen Helfer und Urlauber vom Hof die Straße gesperrt und geschippt, was das Zeug hält. Diesen Muskelkater werde ich so schnell nicht vergessen, aber es war ein ganz tolles Gefühl, diesen Zusammenhalt zu erleben.

Doch natürlich haben wir nicht nur gearbeitet, sondern auch vieles gesehen. Die umliegenden Städte lohnen sich total, denn sie sind klein und gemütlich und laden zum Eis essen ein. Eine Boutique reiht sich an die nächste und man kann fleißig stöbern. Einen Tag war ich außerdem in Münster, um die liebe Lena, eine gute Freundin, zu treffen. Wir waren gemeinsam lecker essen und haben viel gequatscht.

Zum Glück hat auch das Wetter mehr als vorbildlich mitgespielt und wir hatten durchgehenden Sonnenschein. Gerade für unsere Ausritte war es grandios, denn so haben wir die Natur in  voller Pracht sehen können.

Es tat so gut, die zwei Wochen weder über Schule noch über social media nachzudenken. Klar, dies ist mein Hobby, und trotzdem braucht man manchmal eine Pause, um mit neuer Energie durchstarten zu können. Und das habe ich vor! Ich habe so viele neue Ideen und möchte ausprobieren. Macht euch also auf die geballte Power Energie gefasst. Ich hoffe ihr habt Lust? Ich habe sie definitiv!

Bis bald.

Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.