Jugendwörter 2018 | zwischen I bims und YOLO

DSCI1396.JPGHallo und willkommen zu einem neuen Beitrag von mir,

wer meinem Blog schon etwas länger folgt, der kennt sicher die ein oder andere kleinere Reihe. Ein Beitrag, der eigentlich schon immer zum Ende des Jahres entstand war einer, in dem ich mich über die Jugendwörter des jeweiligen Jahres ausgelassen habe. Mal mit viel Humor, mal einfach nur angekommen auf dem Boden der Tatsachen. Fazit des ganzen war immer: Ich bin kein Jugendlicher.

Wie auch immer, ich freu mich jedenfalls tierisch AF – as fuck– auf dieses Jahr, denn ich glaube da sind einige Lituations (Situationen, die lit (cool) sind) bei. Mein erstes Fazit beim Durchlesen: Es sind verdammt viele englische Vokabeln dabei. Warum? Lmgtfy (Let me google that for you).

Einerseits verständlich, jeder Schüler lernt heute Englisch und jeder verwendet es in seinem täglichen Sprachgebrauch, aber manche Ausdrücke aus dem Deutschen müssen wohl oder übel der englischen Sprache weichen – ganz schön wack (uncool)!

Andererseits kann ich es total verstehen, ich selbst benutze lan (krass) oft selbst die englischen Ausdrücke, um die Situation zu beschreiben. Das geht schon los, wenn ich mich mit meinem Ehrenmann (Person, die etwas Besonderes für dich tut) unterhalte. Es liegt ja gar nicht daran, dass mir die deutsche Bezeichnung nicht einfallen würde, aber ich habe das Gefühl, dass ich im Englischen eher das ausdrücken kann, was ich meine, denn die Worte gibt es in meiner Muttersprache gar nicht. Doch Ausdrücke wie sheeeees (Echt jetzt?) oder zuckerbergen (stalken) sind schon echt…weird?!

Diesen Moment meine ich, da bekomme ich echt einen Rant (Ausraster), wenn mir das Wort nicht im Deutschen einfällt.

Was mir bei den Jugendwörtern 2018 aber auch aufgefallen ist, ist, dass viele der Worte sogar bekannt sind. Beschreibungen für den besten Freund oder die beste Freundin findet man viele. Besti, Boyfriend- material/ girlfriend – material (Für eine Beziehung geeignet) oder auch Kocum (bester Freund) sind nur einige Beispiele. Diese Worte kenne ich – alle! Auch, wenn ich wohl zu alt bin und zu wenig „in der Szene“ um sie wirklich zu benutzen. Apropros Szene – auch einen Appler (Person, die mit Apple- Produkten angibt), gibt es dieses Jahr! …jetzt stellt sich mir nur die Frage, ob Apple dieses Wort zu Marketingzwecken erfunden hat…wobei es dafür wahrscheinlich zu negativ belastet wäre. Und wenn wir schon bei Handys sind: Sicher habt ihr schon von dieser dämlichen Challenge der Igers (Instagrammer)  gehört, oder?  „Chinning“ (Doppelkinn- Challenge) – Machen momentan alle, nicht nur Appler. Und es geht mir so auf die Nerven! Mut zur Hässlichkeit – Gib ihm! (Ja, mach das! Richtig so!) aber doch bitte nicht SO. Danke. Das ist wirklich verbuggt (falsch gestrickt, voller Fehler).

Und noch was: Sport ist Mord! Hört ihr das, ihr Gymkies (Sport- Junkies). Ein bisschen Bewegung gut und schön aber nur weil es gerade modern ist, Selfies als Lauch (dünner Mensch) aus dem Gym zu posten- pleaaaase, do not! Das ist dann echt zum breiern (brechen und trotzdem feiern). Werdet lieber alle Snackosaurier (verfressener Mensch) und wrapt euch in eure Kissen ein. (einkuscheln).

Merkt ihr, dieser Text wird immer sinnvoller, oder? Bevor ich hier noch an Screenitus verrecke (Zu lange auf den Bildschirm gestarrt), werde ich euch mal die letzten paar Weisheiten mit auf den Weg geben, ihr glucosehaltigen (süßen) Menschen. Vielleicht hätte ich bei diesem Text lieber lindnern (lieber etwas gar nicht machen, als es schlecht machen) sollen. So viel Sinn macht er nicht, aber vielleicht könnt ihr drüber lachen- geht dann auf meinen Nacken (Ich zahle).

Nach diesem Text bitte nicht gleich mit mir exten (über Messenger schluss machen) oder Achselfasching (Achselhaare) bekommen! Es wird wieder. Auch ich habe den Glauben an die Jugend noch nicht verloren! Ihr dürft nur keine Borderitis (Angst vor Grenzen) haben und ein bisschen offen sein, dann gewöhnt man sich daran, dass plötzlich alle so sprechen. Übrigens fand ich letztes Jahr echt erschreckend, wie viele Erwachsene Menschen plötzlich meinten cool zu sein, nur weil sie ein Jugendsprache- Wort kennen. Das nervte!

Für heute habt ihr es geschafft, ich verabschiede mich und küss dein Auge! (hab dich lieb, großes Danke)

Sarah

1 Kommentar

  1. Liebe Sahra,ich finde es sehr schön das Du Dich für den Frieden einsetzt und aufmerksam machst,wenn Du Interesse daran hast das dies wirklich fruchtbaren Boden trägt und so richtig was bewirkt bei jedem, dann schau Dir bei you toube Gregg Braden „Die Wirkung von Gedanken auf Materie ,Selbsterkenntnis,Befreiung“ an,lass Dich nicht abschrecken der Vortrag geht 4,45 h(Aber was ist das schon gegen 24h in der EVA Schule!),Du kannst ihn Dir einteilen,villeicht denkst Du zuerst: was hat dies mit meinem Thema zu tun,ganz viel ! und zwar alles,sehe Dir alles an mit spulen ist da nichts,da sofort der Zusammenhang fehlt.Gregg Braden gehört Weltweit zu den größten bahnbrechenden Menschen die sich in der heutigen Zeit für Frieden einsetzen.Diesen Vortrag vorzuspielen groß auf Leinwand zur Auflockerung,zwischen 24h,wäre doch eine Idee,wenn nicht sogar ein Muss,dieser Vortrag gehört verbreitet und wäre dann auch für Euch Bahnbrechend,das Buch von ihm „Der Jesaya Effekt“sollte ebenfalls gelesen werden,für Dich privat und denen Du ein Geschenk machen möchtest.Seh es Dir an und warte nicht damit,auch wenn Du bestimmt gerade jetzt viel zu tun hast,wenn es mit dem Vortrag zeigen nicht jetzt und gleich klappt,dann ein anderes Mal,aber es sollte öffentlich daruf aufmerksam gemacht weden das so viele Menschen wie nur möglich ihn sehen und auch auf das Buch.
    Bitte sende mir eine Nachricht mit Deinem Kommentar,wenn Du den Vortrag gesehen hast.
    Ich wurde auf Euch /Dich aufmerksam über die evangel. Schule

    Liebe Grüsse
    Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.