Lost Project – Am Rande der Zukunft [Robert Rittermann]

Dinosaurier- Science-Fiktion von Robert Rittermann
Selfpublish, 2,99€ (Ebook)

Inhalt

Das Ende ist nahe!

In weniger als 48 Stunden schlägt der gefürchtete Chicxulub-Asteroid auf der Erde ein und besiegelt das Ende der Dinosaurier. Und damit auch das der Menschheit, denn ein ins All geschleuderter Felsbrocken wird einen anderen Asteroiden anstoßen. Jahrmillionen später endet seine Reise mit dem Einschlag auf der Erde. Die Menschheit wird nur überleben, wenn das aus der Zukunft in die Kreidezeit entsandte Team dieses Gesteinsstück von seinem tödlichen Kurs abbringt.

Doch die Mission droht im letzten Moment zu scheitern. Auf der Suche nach einem verlorengegangenen Feuerleitsystem geschieht ein folgenschwerer Unfall, bei dem das Suchteam in den Tiefen des erforschten Urwalds verloren geht. Die unheilvolle Bedrohung durch die unbekannten Fleischfresser ist dabei nur eine von vielen Gefahren, während der Countdown unerbittlich weiterläuft.

Meinung

Es ist das Finale der Science-Fiktion-Reihe „Lost Project“ von Robert Rittermann. Der dritte Teil stellt einen spannenden und gelungenen Abschluss dar.

Offensichtlich sind auch in diesem Band die Zeichnungen, welche vom Autor selbst mit viel Liebe zum Detail angefertigt wurden. Jede Figur wird sofort lebendig und das Buch bekommt sofortiges Kinofeeling.

Vom Team wird nochmal alles verlangt, der Autor stellt seine Figuren auf eine harte Probe und fliegt gemeinsam mit dem Leser durch die Seiten. Dabei kommen natürlich ordentliche Action-Szenen, viele Dinosaurier und das Jurassic Park-Feeling nicht zu kurz.

Der Schreibstil ist frech, charmant und gewohnt locker, war mir zwischenzeitlich aber etwas zu abgedreht.
Ich hatte das Gefühl, Rittermann wollte von allem etwas zu viel und hat dabei seine Figuren auf der Strecke gelassen. Diese verlieren gerade zur Mitte hin an Überzeugungskraft und wirken eher wie Statisten der eigenen Szenerie, welche in aller Ausführlichkeit beschrieben wird.
Dann fängt sich die Geschichte wieder und endet in einem wahren Action-Feuerwerk!

Bereits zu Band 1 resümierte ich, dass dieses Buch out of the box denkt und eben dadurch einen gewissen Charme hat. Ich denke, dies wurde gerade im letzten Band nochmal bewiesen, der mich trotz kleiner Mängel überzeugen konnte. Für mich immer noch eine Überraschung, da ich in diesem Genre normalerweise gar nicht lese. Doch diesen Autor würde ich jederzeit weiterempfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.