Die Tochter des Präsidenten [James Patterson mit Bill Clinton]

Thriller von James Patterson und Bill Clinton
16,99 € (ebook), 23,00 € (Hardcover)

Der Spiegel schrieb zum Buch: “Patterson weiß, wie man literarisch Spannung erzeugt, Clinton hat exklusives Wissen über die Abläufe im Weißen Haus und einen einmaligen Einblick in die Seele eines Präsidenten”. Äh …nein. 

Ex-Präsident Keating und seine Familie stehen auf der Abschussliste eines gefürchteten Terroristen. Als eines Tages seine Tochter entführt wird, muss der ehemalige Navy SEAL seine Kontakte spielen lassen und schlussendlich selbst seine Tochter retten. 

Soweit so gut. Von dem, was auf dem Klappentext steht, habe ich eigentlich nichts mehr mitbekommen. Auf den ersten 70 Seiten geht es in zu vielen, zu wirren Handlungsebenen nämlich nur um irgendeinen gefährlichen Chinesen, einen Militäreinsatz, der gehörig schief geht, die Selbstzweifel des Präsidenten und einen, in der Wüste betenden, Terroristen. Spannung? Null. Exklusives Wissen? Vielleicht über die Badmöbel im Weißen Haus. Einmalige Einblicke? Zwei, drei US-Aktionstreifen und wirklich jeder könnte dieses Buch schreiben. Das liest sich langweilig, ist langweilig, bleibt langweilig. Hab’s bei 70 Seiten belassen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.