Come from away (Broadway Musical)

einaktiges Musical von David Hein und Irene Sankoff (Buch und Musik)
Broadway-Version, September 2021

9/11, 2001. Infolge der Terroranschläge landen 38 Flugzeuge vor New York in der Kleinstadt Gander, Newfoundland, Kanada. Mehr als 7.000 “plane people” werden von den Einheimischen aufgenommen und über eine Woche versorgt, während die ganze Welt den Atem anhält. Personen im Musical beruhen auf realen Vorbildern, das Manöver wurde unter Operation Yellow Ribbon bekannt.

Bitte unvorbereitet in die Show setzen und Emotionen zulassen. Dann wird eines schnell klar: Das ist kein gewöhnliches Musical. David Hein und Irene Sankoff (Buch & Musik) zeigen, wie tiefgründig eine gute Off-Broadway-Show sein muss, um später internationale Erfolge zu feiern. Und das mit einer simplen Theatertechnik: Gehe als Schauspielender mit einem Geheimnis auf die Bühne, und das Publikum interessiert sich für dich. Da braucht es keine großen Kulissen, es reichen eine kleine Bühne, Stühle und ein Tisch.

Den Rest erweckt das zwölfköpfige Ensemble, bestehend aus der Urbesetzung der Broadway-Inszenierung von Christopher Ashley, in knappen Dialogen, affektiven Balladen
und mitreißenden Ensemblenummern zum Leben. Und was für ein Leben, stellen sie doch nicht nur die Passagiere des Flugzeugs, sondern parallel auch die Bewohner der Stadt dar. Kostüme und Akzente werden dabei direkt vor den Augen des Publikums gewechselt. Das bringt es auf den Punkt und sorgt für abwechslungsreiche Bilder. Immer wieder steht eine andere Figur im Mittelpunkt. Es geht um Freundschaften, Liebschaften, Einzelschicksale und New York. Musikalisch darf man sich dabei über ein breites Repertoire zwischen ortstypischer Folklore und klassischem Musical freuen. Große Chorsätze und zu Tränen rührende Stimmen inklusive. Allen voran Jenn Colella, deren “Me and the sky” zu den, finde ich, brillantesten Interpretationen überhaupt auf einer Musicalbühne gehört.

Selten bekommt man die Chance, gute Kunst so einfach zu sehen. Die Show läuft seit wenigen Tagen im Stream bei apple tv, direkt aus dem Gerald Schoenfeld Theater am Broadway. Für alle, die erstklassiges Theater sehen wollen. Für alle, die immer noch glauben, Musical wäre überladener Kitsch. Für alle, die an Menschlichkeit glauben. Die Show ist kein Kann, sondern Muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.