Schuld [Patrick Burow]

Patrick Burow- Schuld

Thriller von Patrick Burow
Self-Publishing, 2,99€ (ebook), 9,99€ (Print)

Inhalt

Staatsanwalt Michael Thomforde wurde wegen seiner Beteiligung an einem Justizskandal suspendiert. Ein Laborant hatte die entscheidenden DNA-Beweise gefälscht. Thomforde hatte durch seine falschen Anklagen dazu beigetragen, Unschuldige ins Gefängnis zu schicken. Sie wurden nachträglich freigesprochen. Um ihn loszuwerden, wird er an das neu gegründete Cold-Case-Team abgeordnet. Es besteht aus dem schießwütigen Kommissar Jan Erikson, der schrulligen Polizeipsychologin Ute Krayenborg und der nerdigen Computerspezialistin Sasha Petrowa.
Um seine Reputation zu retten, kämpft Thomforde darum, einen der Fehlurteilsfälle aufzuklären. Doch der wahre Mörder will die Wiederaufnahme des Falles mit allen Mitteln verhindern. Schon bald gibt es weitere Tote. Thomforde und sein Team riskieren selbst ihr Leben, um den gefährlichen Mörder zu stoppen.

Meinung

Patrick Burow ist Strafrichter und weiß worüber er schreibt. Der Fall ist realistisch und fundiert, die Ermittlungen dementsprechend spannend, aber auch amüsant geschildert. Immer wieder gibt es humorvolle Einschübe der vier Ermittler und ihrer Eigenarten – mochte ich sehr und hat der Geschichte hier und da ihre aufkommenden Längen genommen.

Denn auch, wenn der Fall zweifelsohne gut recherchiert ist, so war er doch relativ vorhersehbar und einfach strukturiert. Als erfahrene Thrillerleserin hatte ich die Geschichte relativ schnell durchschaut und konnte meist noch vor dem Team selbst einzelne Verdächtige ausschließen.
Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die Fortsetzung und hoffe, dass Burow dann auch noch einige Worte mehr zu den Hintergründen einzelnen Figuren verliert, hier liegt sicher viel Potenzial für neue Fälle und ich bin gespannt auf den nächsten cold-case – made in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.