Red River Lane [Anthologie]

Anthologie von Jennifer Ebbinhaus (Hrsg.)
Selfpublishing (NOVA MD)

Halloween steht vor der Tür, was passt besser zum gemütlichen Grusel als eine spannende Horror-Anthologie – zum Beispiel die “Red River Lane”?

Zehn Autor:innen sind in die Red River Lane gezogen. Mit ihren Geschichten besiedeln sie jeweils eines der kleinen, unscheinbaren Häuschen der Straße – Figuren begegnen sich, es gibt Verwicklungen untereinander und trotzdem steht jede Geschichte für sich. Ein cooles Konzept, das sich Anna Konelli, Sarah Scheumer, Marie Döling und Herausgeberin Jennifer Ebbinghaus da für ihre erste gemeinsame Anthologie ausgedacht haben. Man merkt, wie viele Gedanken, Aufwand und Planungsarbeit in diesem Buch stecken, für das sie zu Recht am vergangenen Wochenende den Selfpublishing Buchpreis gewonnen haben. Die Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Sowohl Zartbesaitete, als auch echte Horrorfans kommen garantiert auf ihre Kosten. Der Großteil der Geschichten hat mir extrem gut gefallen, was für die Auswahl spricht. Die Verknüpfungen untereinander, die Liebe zum Detail und die unterschiedlichen Stile der Autor:innen machen Spaß und sind die perfekte Lektüre für zwischendurch oder einen echten Grusel-Marathon. Die Empfehlung geht raus!

Übrigens: Mit dem Kauf der Anthologie unterstützt ihr gleichzeitig einen guten Zweck. Die Einnahmen werden an die DKMS gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert